(Bildnachweis: id Software)

Bethesda feiert das 26. Jubiläum von Doom, indem sie die diesjährigen Konsolenports Doom und Doom 2 um ein kuratiertes Add-On-Menü für von Spielern erstellte WADs erweitert. Final Doom und Sigil werden als erste hinzugefügt.

Die Nachricht wurde während Bethesdas Jubiläumsfeier-Livestream (über Eurogamer) veröffentlicht, in dem Joshua Boyle und Jason Leavey, Bethesda Community Manager bzw. Sr. Community Manager, über ein großes Update diskutierten, das gesperrte 60-fps- und Seitenverhältnis-Steuerungsoptionen bringen wird.

Das Hinzufügen von Final Doom und Sigil zu den Ports Doom 1 und 2 ist Teil einer umfassenderen Initiative von Bethesda zur Unterstützung von WADs, die von der Community erstellt wurden. Sigil ist die inoffizielle Fortsetzung von Dooms viertem Level in neun Folgen, produziert und gestaltet von John Romero, einem Mitbegründer von id Software und Instrumental-Designer bei Doom, Wolfenstein und Quake.

Final Doom besteht aus TnT: Evilution und The Plutonia Experiment, die zusammen 32 neue Level hinzufügen. Schließlich hat Bethesda auch enthüllt, dass das Erweiterungspaket No Rest for the Living auf dem Weg zu Doom 2 auf der Konsole ist. All diese neuen Inhalte bedeuten für Doom und Doom 2 auf PS4, Xbox One und Switch in naher Zukunft einen unglaublichen Mehrwert.

Es ist noch nicht klar, wann das große Update veröffentlicht wird, aber es wird sicher eine Flut von WAD-Add-Ons geben, die von der Community erstellt wurden und die Auswahl der mit Doom 1 und 2 auf der Konsole verfügbaren Ebenen weiter erweitern werden.

Wenn du alle derzeit erhältlichen Doom-Mods durchgespielt hast, sieh dir unsere Liste der 25 an beste FPS-Spiele aller Zeiten.

Weiterlesen  Microsoft geht davon aus, dass The Outer Worlds ein dauerhaftes Franchise sein wird, was auf eine exklusive Fortsetzung von Xbox hindeutet