(Bildnachweis: Bungie)

In Vorbereitung auf Destiny 2: Beyond Light und die darauf folgenden Erweiterungen nimmt Bungie einige Änderungen und Verbesserungen an der Engine vor, die Destiny 2 antreibt. 

Der technische Direktor David Aldridge hat die Änderungen in einem kürzlich veröffentlichten Blog-Beitrag beschrieben. „Als Destiny 2 vor drei Jahren auf den Markt kam, hatten wir keine Ahnung, dass wir 2020 eine neue Trilogie von Erweiterungen ankündigen würden (neben anderen Überraschungen für 2020, die wir nicht erwartet hatten)“, sagt er. „Zu der Zeit dachten wir, dass der Bogen von Destiny 2 viel mehr wie Destiny 1 aussehen würde – ein paar Erweiterungen und dann eine Fortsetzung.   

„Wir haben viele Lektionen aus dem Übergang zu Destiny 2 und aus dem Versand von Curse of Osiris, Warmind, Forsaken, den Jahreszeiten 2 und Shadowkeep gelernt“, fährt Aldridge fort. „Als wir diese Lektionen evaluierten, entschieden wir uns, kein Destiny 3 zu verfolgen, sondern alles in Destiny 2 zu reinvestieren und alles zu machen, was es sein kann. Um diese Strategie zu unterstützen, haben wir verschiedene technische Investitionen getätigt, um uns nachhaltig weiterzuentwickeln das Spiel für die kommenden Jahre, und einige dieser Investitionen kommen in Beyond Light an. „

Diese „Investitionen“ zielen auf einige Bereiche ab, zumindest in Beyond Light: wie Missionen geschrieben und gestaltet werden, wie Patches vorbereitet und bereitgestellt werden, wie der Guardian-Charakterersteller funktioniert und wie einige alte Ziele beleuchtet werden. 

Zuerst Missionen. Kurz gesagt, die Art und Weise, wie das Spiel Missionen ausführt, ändert sich, und die neue Methode „bietet Designern die Möglichkeit, neuere Missionsmechaniken zu entwickeln“. Beyond Light wird es auf Herz und Nieren prüfen, und Bungie wird in Zukunft auf dieser Methode aufbauen. Diese Änderung führt zufällig dazu, dass der neue Prophezeiungs-Dungeon vorübergehend entfernt wird. Prophezeiung wird jedoch zurückkehren, und auf der anderen Seite wird diese neue Methode es ermöglichen, dass sich ein Fireteam von Angesicht zu Angesicht in sozialen Räumen zusammenschließt, sodass sich die Spieler sofort mit anderen Turmbesuchern zu einer lustigen Zusammenarbeit zusammenschließen können.

(Bildnachweis: Bungie)

Die Patch-Methoden von Destiny 2 wurden inzwischen verfeinert, um das Verschieben von Fixes auf das Live-Spiel zu vereinfachen. Aufgrund dieser Änderung muss Destiny 2 bei der Veröffentlichung von Beyond Light erneut heruntergeladen werden. Die gute Nachricht ist, dass die Installationsgröße des Spiels nach Aldridges Schätzung um 30-40% kleiner sein wird. Um den starken Download auszugleichen, wird Bungie 10 Stunden vor dem Start von Beyond Light die Vorladung öffnen. Durch die Beschleunigung von Patches hofft Bungie auch, in Zukunft besser auf saisonale Rückmeldungen reagieren zu können (und wiederholte Fehler zu vermeiden). 

Weiterlesen  GTA 5 Letter Scraps-Standortleitfaden: Wo Sie jedes Blatt Papier finden

„Historisch gesehen musste jede unserer Saisons vor dem Start der vorhergehenden Saison tief in die Produktion einsteigen, was uns daran hinderte, auf Erkenntnisse aus der vorhergehenden Saison zu reagieren“, sagt Aldridge. „Diese technischen Verbesserungen sollten uns saisonal 1-2 Wochen mehr Flexibilität geben und uns in einigen Fällen helfen, schneller zu schwenken.“

Optisch sind die auffälligsten Änderungen Änderungen am Charakterersteller und an der Zielbeleuchtung des Spiels. Der neue Schöpfer sollte „in Zukunft mehr Optionen zur Anpassung der Spieler“ zulassen, aber kurzfristig kann das Gesicht Ihres Charakters etwas anders aussehen (vorausgesetzt, Sie haben Helme in sozialen Räumen deaktiviert). Es ist unklar, ob oder wann Spieler die Möglichkeit haben werden, das Gesicht ihres Charakters zu bearbeiten und möglicherweise diese neuen Anpassungsoptionen zu integrieren, aber selbst wenn dies machbar wird, wird es diesen November wahrscheinlich keine Option sein.  

Die Beleuchtungsänderungen gelten dagegen vorerst nur für die EDZ und Nessus. Sie werden im Grunde genommen aktualisiert, um sie an die restliche Beleuchtung des Spiels anzupassen, sodass die EDZ und Nessus im November hübscher aussehen sollten. Wir werden diesen Winter die meiste Zeit auf Europa verbringen, aber hey, mit besserer Beleuchtung kann man nicht streiten. 

Apropos Europa, der neueste Beyond Light Trailer zeigt einige neue Feinde unter dem Eis.