Path of Exile 2 PS5 zum Anfassen: Ein überzeugender Diablo 4-Konkurrent betritt gerade die Action-RPG-Arena für die Konsole

Das, was ich von Path of Exile 2 auf der PS5 gespielt habe, hat mich ziemlich umgehauen. Die Aufmerksamen unter Ihnen werden in dieser Aussage wahrscheinlich einen kleinen Hauch von Überraschung erkennen. Nicht, dass ich jemals an der Fähigkeit von Entwickler Grinding Gear Games gezweifelt hätte, ein angemessen fesselndes Action-RPG abzuliefern, aber ich war besorgt, dass sich ein so außergewöhnlich komplexes Erlebnis nicht unbedingt auf die Konsole übertragen ließe – und auch nicht die inhärenten Einschränkungen, die ein Controller mit sich bringt, überwinden würde. Ich habe etwa fünf Stunden eines in der Entwicklung befindlichen Builds gespielt und wäre gerne noch fünf Stunden länger dabei geblieben – leider hatte mein vollgepackter Zeitplan für das Summer Game Fest 2024 andere Vorstellungen.

Was war es also, das meine Aufmerksamkeit auf Path of Exile 2 lenkte? Bevor wir darauf eingehen, möchte ich klarstellen, dass ich zu dieser Sitzung als abtrünniger Diablo 4-Spieler gekommen bin – jemand, der geliebt hat, was Blizzard auf den Markt gebracht hat, der aber ansonsten Schwierigkeiten hatte, sich mit den Anforderungen des saisonalen Modells zu beschäftigen. Vielleicht werde ich nie wieder zurückkehren. Nicht, wenn Path of Exile 2 eine so wunderbar ausgeprägte Gothic-Ästhetik bietet, die durch außergewöhnlich hohe Produktionswerte zum Leben erweckt wird, gepaart mit einem aggressiven Kampfmodell und einem passiven Fertigkeitsbaumsystem, das so weitreichend ist, dass es mich wirklich zu dem Ausruf veranlasst hat: „Wie zum ** kommen die damit durch?“

Bild

Sommer Spiele Vorschau
Wir tauchen ein in die heißesten kommenden Spiele vom Summer Game Fest. Um alle unsere Erfahrungsberichte zu finden, besuchen Sie GamesRadars What’s Hot 2024 Hub.

Weiterlesen  Lernen Sie den Schöpfer dieses Starfield-Schiffs kennen, an dem mehr als 4000 Stunden gearbeitet wurde