Die Decepticons bekommen in einer explosiven neuen Transformers-Ausgabe Verstärkung von einigen Fan-Favoriten

Transformers von Skybound nähert sich dem Ende des ersten Handlungsbogens – und der Ankunft eines neuen Künstlers – und einige weitere berühmte Autobots und Decepticons haben ihren großen Auftritt. Es ist eine weitere Top-Ausgabe des Comics, den wir auf Platz 2 unserer Liste der besten Comics des Jahres 2023 gesetzt haben.

Falls Sie die Serie bisher noch nicht verfolgt haben: Ein außerirdisches – nun ja, cybertronisches – Schiff ist auf der Erde abgestürzt und hat zwei rivalisierende Fraktionen der Transformers mitgebracht. Sie haben ihren Konflikt hier sofort wieder aufgenommen, wobei die Menschen – einschließlich der jungen Spike und Carly – ins Kreuzfeuer geraten. Nachdem der Kampf etwas ins Stocken geraten ist, haben sich beide Seiten zurückgezogen, um ihre Kräfte zu sammeln. Und für die Decepticons bedeutet das, dass sie einige feste Fanlieblinge wiederbeleben…

Nach diesem schönen Cover von Daniel Warren Johnson, dem Autor und Künstler der Serie, können wir uns das alles genauer ansehen.

Kunst aus Transformers #5

(Bildnachweis: Skybound)

Spoiler für Transformers #5

Zu Beginn der Ausgabe erholen sich beide Seiten. Optimus Prime teilt einen ruhigen Moment mit Spikes Vater Sparky. Sie sind beide alte Soldaten und dieser Moment der Verbundenheit festigt das Vertrauen, das zwischen den beiden wächst, nachdem Prime in der vorherigen Ausgabe bereit war, Spike zu retten.

Die Decepticons machen sich unterdessen Skywarps Zerstörung durch Starscream und Soundwave zunutze und nutzen sein Energon, um mehrere andere Transformers zurückzubringen.

Thundercracker ist der erste, der wiederbelebt wird, gefolgt von Frenzy und Reflector. Mit dieser neuen Verstärkung will Starscream eine „Gewaltparty“ veranstalten. Sagen Sie nie, dass er nicht auch mit Worten umgehen kann.

Seiten aus Transformers #5

(Bildnachweis: Skybound)

In der Zwischenzeit haben die Autobots – mit Sparkys Hilfe – eine neue Energiequelle für die Stadt gebaut. Das wiederum ermöglicht es ihnen, einige ihrer eigenen Gefallenen wiederzubeleben: Wheeljack und Arcee – und vervollständigen damit die Besetzung, die ursprünglich bereits im Juni letzten Jahres angekündigt wurde.

Der Frieden währt jedoch nicht sehr lange. Sie werden von einem Angriff der Decepticons unterbrochen, der allerdings zu einem hervorragenden Optimus Prime-Moment führt, bei dem der frisch wiederbelebte Reflector sofort vom Autobot-Anführer verbrannt wird. Der sichtlich verärgerte Prime macht sich dann daran, Frenzy die Hölle heiß zu machen – so viel zu den Verstärkungen! Das ist eine besonders beeindruckende und kinetische Actionszene in einer Ausgabe, in der es nicht gerade an coolen Bildern mangelt.

Weiterlesen  Was ist mit den X-Men in der Post-Krakoa-Ära los?

Aber während es für die Autobots gut aussieht, hat Starscream einen Trick in seinen Metallärmeln. Als die Autobots zu dem abgestürzten Raumschiff zurückkehren, werden sie von einer neuen Bedrohung überfallen: einer Reihe von Constructicons, die sich sofort mit dem gewaltigen Devastator vereinigen. Cliffhanger!

Seiten aus Transformers #5

(Bildnachweis: Skybound)

Das Mysterium, wie Megatron letztendlich in all das hineingezogen wird, geht weiter – obwohl die Leser von Cobra Commander bereits einiges von dieser Geschichte wissen. Es ist sehr befriedigend zu sehen, wie sich beide Seiten des cybertronischen Konflikts zu füllen beginnen. Die Hinzufügung der Constructicons – die hier nicht einzeln genannt werden, aber vermutlich Scrapper, Bonecrusher, Scavenger, Mixmaster, Hook und Long Haul – macht wirklich Spaß und steigert das Gefühl der Bedrohung für die Autobots, die jetzt zahlen- und waffenmäßig unterlegen sind.

Transformers #5 ist jetzt bei Skybound erschienen.

Ein weiterer Titel aus dem Energon-Universum, Duke, kam Anfang des Jahres auf den Markt. Hier lesen Sie, was wir von der ersten Ausgabe halten.