Unser Urteil

Es ist vielleicht nicht mit den Toy Story-Fortsetzungen da oben, aber dies ist immer noch eine farbenfrohe, kreative, köstlich blöde Animation

Die Vögel und die Schweine sind zurück, um diese erfreulich alberne Fortsetzung des Films von 2016 zu sehen, der von Rovios Bestseller-Videospiel inspiriert wurde. Dieses Mal lautet das Thema „Frenemies“ (Feinde), da die Rivalen, die ihre Tage damit verbracht haben, sich gegenseitig zu beschießen, um ihre jeweiligen Inseln zu schützen, jetzt einen unangenehmen Waffenstillstand schließen müssen, wenn ein neuer Feind auftaucht. Von Leslie Jones geäußert, ist Zeta ein Raubvogel mit lila Federn aus den kühlen Gefilden von Eagle Island. Mit dem schlechten Wetter satt, hat sie Entwürfe, Pig Island und Bird Island zu ihrem ganz persönlichen Spielplatz zu machen.

Diese geschworenen Feinde werden erneut von dem federleichten Roten (Jason Sudeikis) und dem grünhäutigen Schwein Leonard (Bill Hader) angeführt. Sie machen sich auf den Weg nach Eagle Island und deaktivieren Zetas Superwaffe, die riesige Eisbälle abfeuert. Zu ihnen gesellen sich Reds alte Kumpels Bomb (Danny McBride) und Chuck (Josh Gad) sowie dessen kluge Schwester Silver (Rachel Bloom) und Leonard’s Assistentin Courtney (Awkwafina). Und was haben sie sich ausgedacht? Sich in einem lahmen Vogelkostüm zu verkleiden, ist eine der witzigeren Ideen des Films.

Unter der Regie von Thorup Van Orman, der Clay Kaytis und Fergal Reilly ablöst, wird die Animation hell und luftig gehalten, und die Gags sind ebenso zahlreich wie stöhnend (eine Figur liest ‘Crazy Rich Avians’, eine der amüsanteren Seiten) ).

Zugegeben, der unerbittliche Jukebox-Soundtrack — «Hello», «Axel F», «All By Myself», «I’m Too Sexy» und mehr — wird etwas langweilig. Aber mit Gesangsergänzungen wie Nicki Minaj und Tiffany Haddish (und Peter Dinklage, der seine Rolle als «Mighty Eagle» wiederholt) gibt es eine Menge Ablenkungen in einer unterhaltsamen Fortsetzung.

Das Urteil

3

3 von 5 Punkten

The Angry Birds Movie 2-Rezension: «Erfreulich albern Fortsetzung ist eine bunte, kreative, köstlich dumme Animation»

Es ist vielleicht nicht mit den Toy Story-Fortsetzungen da oben, aber dies ist immer noch eine farbenfrohe, kreative, köstlich blöde Animation

Mehr Info

Verfügbare Plattformen Film
Weiterlesen  Es gibt keine Tenet-Post-Credits-Szene - aber es gibt immer noch etwas, für das es sich zu halten lohnt